RDP HomePrinterTool  -  UPDATE auf Version 1.3.xx

 

In diesem Dokument werden NUR die ERWEITERUNGEN des RDPHomePrinterTools für die Verarbeitung von PDF-Dateien erläutert.

Die Kenntnis des Inhalts des Dokumentes für die Version 1.0.80 wird vorausgesetzt.

 

Download der neuen Version: www.maxximum.de/RDPHomePrinterTool/RDPHomePrinterTool.zip.

 

 

Vorteil bei Nutzung von PDF-Dateien

In Verbindung mit PDF-Dateien können nun ohne Bedenken auch in rascher Folge Druckaufträge erzeugt werden, ohne dass diese sich gegenseitig beeinflussen.

Die Installation von hardware-spezifischen Druckertreibern auf dem Office-PC entfällt.

 

Zusätzliche Voraussetzung

Auf dem Office-PC muss eine Version des PDF-Creators (= Druckertreiber zum Erzeugen von PDF-Dateien aus beliebigen Anwendungen) installiert sein.

Idealerweise sollte dieser PDF-Creator-Drucker dann als Standarddrucker definiert sein.

 

Das „Kochrezept“

Gehen Sie bitte wie folgt vor:

Ersetzen Sie die bisherige HomePrinterTool.exe Datei auf Ihrem Home-PC gegen die neue Version 1.3.xx, die Sie hier herunterladen können (mit der Version 1.3.xx bleibt der Funktionsumfang der Version 1.0.80 vollständig erhalten; die gleichzeitige Nutzung beider Methoden ist möglich).

Im nächsten Schritt wählen Sie sich (von zuhause) via RDP auf Ihrem Office-PC ein (mit ganz normalen User-Rechten).

Nun konfigurieren Sie bitte auf Ihrem Office-PC den PDF-Creator so wie in der nachstehenden Abbildung gezeigt:

 

 

 

Durch diese Einstellungen wird erreicht, dass PDF-Creator beim Drucken automatisch PDF-Dateien erzeugt, die jeweils einen eindeutigen Datei-Namen haben.

Die so erzeugten PDF-Dateien werden dabei auf Ihrem Home-PC im selben Verzeichnis abgelegt, wie dies schon bei der Version 1.0.80 mit der RDPHomePrinterJob.prn Datei der Fall war.

 

Zuletzt müssen Sie bitte noch folgendes ausführen:

Im selben Verzeichnis, in dem sich auf Ihrem Home-PC die RDPHomePrinter.exe-Datei befindet, muss sich auch eine Version von FoxitReader.exe befinden (eine solche FoxitReader.exe, sowie die von ihr benötigte lang_de_de.xml-Datei ist ebenfalls in dem ZIP-Archiv enthalten, das Sie auf dieser Seite herunterladen können). Falls Sie eine andere FoxitReader Version bevorzugen, achten Sie unbedingt darauf, dass die Programmdatei den Namen „FoxitReader.exe“ (also ohne Leerstellen) tragen muss.

Das Ausdrucken der PDF-Dokumente erfolgt dann immer auf dem Drucker, der am Home-PC als Standarddrucker definiert ist.

 

Viel Erfolg!